Elterncafe
,

Elterncafé am Strehleranger

Das AWO-Projekt „Integration macht Schule im Quartier“ ermöglicht Elterncafés an Schulen in Neuperlach.

Am 23. Mai fand nun auch am Strehleranger ein Elterncafé statt. Zum Thema „Wie begleite ich mein Kind nach der Grundschule?“ traf sich eine Gruppe von Müttern aus mehreren Grundschulen zu einem regen Austausch. Gesprächspartnerinnen waren Frau Winter – Lotsin im Übertritt – und Frau Gerstl-Hoffmann – Rektorin.

Angeregte Gespräche fanden statt zu: Wie gehe ich mit Hausaufgaben und Noten um? Wie unterstütze ich mein Kind in dieser Zeit? Wie gelingt die Beziehung zu Schule und Lehrerin? Informationen aus den Gesprächen stehen als Zusammenfassung hier zur Verfügung. Dank Frau Sljoka von der AWO und einigen Elternlotsinnen aus den Nachbarschulen fand diese lebendige Gesprächsrunde in entspannter Atmosphäre im Bistro des Tagesheims statt.

Näheres zum Projekt Elterncafé finden Sie hier:

https://www.awo-muenchen.de/ueber-die-awo/aktuelles/nur-aktuelles/artikel/integration-macht-schule-im-quartier-235/

Bisher gibt es ImSQ-Elterncafés an drei Grundschulen und in fünf Kindertagesstätten. Im Sinne eines „Miteinander-und Voneinander-Lernens“ arbeiten diese Einrichtungen in einem Projektverbund zusammen, der vom BildungsLokal Neuperlach koordiniert wird:

www.muenchen.de/rathaus/Stadtverwaltung/Referat-fuer-Bildung-und-Sport/bildungslokale/neuperlach.html

fit4future1

fit4future

Am Donnerstag, den 30.03.17 hieß es: „Start frei für fit4future – der Präventionskampagne der DAK-Gesundheit und der renommierten Cleven-Stiftung.“

Uebergabe einer fit4future-Spieltonne an Kinder der Grundschule Strehleranger in Muenchen / Grundschule Strehleranger / Strehleranger 4, 81735 Muenchen / 30.03.2017 Foto: Stephan Goerlich / FMG

fit4future und Flughafen München GmbH machen gemeinsam Münchner Schüler fit

Die Flughafen München GmbH (FMG) ermöglicht in den kommenden Jahren insgesamt sechs Grund- und Förderschulen die Teilnahme am fit4future-Programm. fit4future, die gemeinsame Initiative für gesunde Schulen der DAK-Gesundheit und der Cleven-Stiftung, richtet sich an Schulkinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren. Mit vielfältigen Materialien wie Ernährungskarten oder der Spieltonne mit Springseilen, Hula-Hoop-Reifen und Fußbällen soll den Kindern spielerisch Freude an Bewegung und gesunder Ernährung vermittelt werden.

Zudem fördert fit4future die geistige Fitness der Kinder und zeigt Möglichkeiten zur Stressbewältigung auf. Workshops für Lehrer und Aktionstage für Schüler und Eltern sind ebenfalls Bestandteile des fit4future-Programms.

Mit Unterstützung der FMG kann fit4future in der Region München jetzt an zwei weiteren Schulen umgesetzt werden. Neu dazu kommen die Münchner Grundschulen in der Hugo-Wolf-Straße sowie am Strehleranger, vier weitere Schulen folgen. Zum Start der Kooperation übergaben Rudolf Strehle (3.v.r.), Leiter des Regionalbüros der Flughafen München GmbH, sowie Michael Randl (4.v.r.), Monika Grünwald und Irmi Rieplhuber (1. und 2.v.r.) vom fit4future-Team eine mit Sportutensilien gefüllte Spieltonne an Schulleiterin Friederike Gerstl-Hoffmann (Mitte), die fit4future-Coaches Mehtap Demir-Cabut und Julia Estor (2. und 3.v.l.) sowie Elternvertreter und Schüler und Schülerinnen der Grundschule am Strehleranger.

(c)  alle Fotos: Uebergabe einer fit4future-Spieltonne an Kinder der Grundschule Strehleranger in Muenchen / Grundschule Strehleranger / Strehleranger 4, 81735 Muenchen / 30.03.2017
Foto: Stephan Goerlich / FMG

Fit4future ist eine ganzheitliche Initiative mit den Modulen Bewegung, Ernährung und Brainfitness zur Verhaltensoptimierung sowie weiteren Schwerpunktthemen zur Schulentwicklung – wissenschaftlich begleitet von der TU München. Mit fit4future erfahren Kinder spielerisch, wie gut sich Bewegung anfühlt und dass eine gesunde Ernährung nicht nur lecker ist, sondern Körper und Geist fit hält. Mit dem Modul Brainfitness hilft die Initiative schon den Kleinen dabei, auch in stressigen Schulphasen gelassen zu bleiben. Aber auch die Lehrergesundheit berücksichtigt fit4future und fördert Schulen darüber hinaus zu einer gesundheitsfördernden Institution.

Auch unsere Schule hat die Chance bekommen, bei fit4future mitzumachen! Darüber freuen wir uns sehr.

Am Donnerstag hat fit4future unserer Schule eine riesige Tonne, prall gefüllt mit spannenden Spiel-und Sportgeräten, übergeben. Unseren beiden Klassen wurden in der Turnhalle die Sportgeräte näher gezeigt und sie bekamen die Möglichkeit diese gleich in Begleitung eines Coachs auszuprobieren.

Wir fanden den Tag für alle Beteiligten sehr schön. Bedanken möchten wir uns vor allem bei Frau Rock. Die engagierte Mutter hat dieses Projekt initiiert und unsere Schule darauf aufmerksam gemacht.

Wir ( Schule&Tagesheim& Mittagsbetreuung& Sportförderunterricht) wollen die tollen Spiel-und Sportgeräte so oft wie möglich unseren Strehleranger- Schulkindern anbieten und sind uns sicher, dass neben dem sportlichen Aspekt der Spaß nicht fehlen wird.

In diesem Sinne!

Lasst uns für die Zukunft fit werden!

Uebergabe einer fit4future-Spieltonne an Kinder der Grundschule Strehleranger in Muenchen / Grundschule Strehleranger / Strehleranger 4, 81735 Muenchen / 30.03.2017 Foto: Stephan Goerlich / FMG

Uebergabe einer fit4future-Spieltonne an Kinder der Grundschule Strehleranger in Muenchen / Grundschule Strehleranger / Strehleranger 4, 81735 Muenchen / 30.03.2017 Foto: Stephan Goerlich / FMG

20170323_072926

Wir haben Besuch!

Wir haben Besuch!

Am 23. März besuchten Frau Staatsrätin Gernbauer und Herr Dr. Gruber aus der Staatskanzlei, Frau Glas, Frau Eidenschink, Herr Hermann und Herr Engler von brotZeit e.V. unser Schulfrühstück.

20170323_072926

Vor Ort und mit großem Interesse machte sich unser Besuch ein Bild von diesem täglichen Angebot.

Über 60 Kinder, die Schulleitung und zahlreiche Kolleginnen und Kollegen ließen diesen Frühstücksmorgen zu einem eindrucksvollen Erlebnis werden. Das Frühstücksteam zauberte sein gewohnt leckeres Buffet, alle halfen mit und so gelang ein wunderbarer Frühstücksmorgen, der ganz klar zeigte:

IMG_1288-1030x369

IMG_1334 - Arbeitskopie 2

Dieses Schulfrühstück ist jeden Morgen ein Highlight im Schulbetrieb – ein liebgewordener Treffpunkt für die Kinder und ein herzliches Willkommen im Schultag.

Danke an brotZeit e.V. und ans Frühstücksteam und weiterhin:

Guten Appetit und frohes Schaffen!

Fotos: privat, mit großzügiger Erlaubnis aller Beteiligten

dankeskarte-brotzeit

Nachrichten vom Frühstück

Passend zur besinnlichen Zeit haben die Kinder, die regelmäßig zum Schulfrühstück kommen, eine weihnachtliche Dankeskarte gestaltet. Das Frühstück, das von brotZeit e.V. organisiert und betreut wird, kommt (wie man an der Anzahl der Unterschriften erkennen kann) bei unseren Kindern sehr gut an!

Wir würden uns freuen, wenn das Frühstück weiterhin so gut ankommt. Natürlich sind alle Schüler herzlich willkommen!

Sie können Ihr Kind ohne Voranmeldung zum kostenlosen Frühstück schicken. Ihr Kind kann regelmäßig teilnehmen, oder nur ab und zu kommen.

Das Frühstück findet von Montag bis Freitag von 7.15 Uhr – 7.45 Uhr statt.

dankeskarte-brotzeit

img-20161215-wa0004

Unser Neubau

Seit diesem Schuljahr verfügt die Schule über acht neue Klassenzimmer, inklusive mehrerer Betreuungszimmer für das Tagesheim. Der Neubau ist mit moderner Technik ausgestattet – allem voran mit den interaktiven Whiteboards und Dokumentenkameras, die die herkömmliche Tafel und den Overheadprojektor ersetzen. Unsere pfiffigen Kinder haben sich sofort mit dem neuen Unterrichtsmedium angefreundet und können es sprichwörtlich kinderleicht bedienen.

Momentan sind im Neubau unsere drei Ganztages-IPS-Klassen untergebracht, sowie die Fachräume für katholische und evangelische Religion. Einen kleinen Einblick in unser „rotes Haus“, wie es von den Schülern genannt wird, erhalten sie hier:

 

neubau-3neubau-4neubau-5neubau-2

Weihnachtsmusical

Unser kleiner Stern – ein Weihnachtsmusical

Am 21.12.16 war es endlich soweit. Die AG-Musical führte den Schülern der Grundschule ihr erstes Stück in diesem Schuljahr auf. Passend zur Weihnachtszeit ging es in dem Musical „Unser kleiner Stern“, um einen Stern, der verschiedene Länder auf der ganzen Welt bereist, um herauszufinden, wie man dort Weihnachten feiert. Zu jedem Land sangen die Schüler ein passendes Weihnachtslied. Mit ihrer Aufführung stimmten die Schüler der AG die gesamte Schule auf das anstehende Weihnachtsfest ein.

p1030373

Weihnachtsbasar

Am 1. Dezember 2016 fand bei uns am Strehleranger ein Weihnachtsbasar statt.

Die Besucher hatten die Möglichkeit, liebevoll gebastelte Geschenke einzukaufen.

Für Kaffee und Kuchen sorgte wie immer der Elternbeirat.

Einen herzlichen Dank an alle für die zahlreichen Kuchenspenden.

Zwei Drittel des Erlöses spenden wir an die Kinderkrebshilfe Bayern.

Die Spendensumme beläuft sich auf 1153,20 Euro. Das ist eine beeindruckende Summe. Wir möchten den Kindern und den Fachlehrern danken, die so fleißig für unseren Basar gebastelt haben, und den vielen Käufern dafür, dass sie immer wieder großzügig aufgerundet haben, um uns bei unserem Vorhaben zu unterstützen.

Wir sind unheimlich stolz und möchten uns auf diesem Weg noch einmal bei allen Beteiligten und Besuchern bedanken!

Weitere Infos zur Kinderkrebshilfe Bayern finden Sie hier.

p1030377p1030381p1030370p1030375p1030371

p1030386p1030376p1030379

 

p1030383p1030378p1030388

 

frau-gruschka-2

Erzählwerkstatt mit Frau Gruschka

Diese beiden Geschichten entstanden in unserer Geschichtenwerkstatt am Nachmittag.

Frau Gruschka, Geschichtenerzählerin und -bauerin, trifft sich als Integrationspatin vom Verein BrotZeit e.V. einmal die Woche mit Kindern. Das ist Sprachförderung mit Lese- und Erzählförderung, dazu gibt es ein kleines Kamishibai-Theater und wir freuen uns über die tollen Geschichten mit den wunderbaren Bildern dazu. Zum Abschluss werden die Geschichten dann sogar vor einem Publikum erzählt. Unser Kindergarten und neugierige Besucher des Weihnachtsbasars sind schon in den Genuss dieser beiden wunderbaren Geschichten gekommen!

 

nikolaus

Nikolaus am Strehleranger

 

Am 6. Dezember war der Nikolaus bei uns am Strehleranger zu Besuch.
Um ihn zu begrüßen, haben die Klassen verschiedene Darbietungen einstudiert.
Zur Belohnung gab es für jedes Kind ein gefülltes Säckchen.
Die Kinder haben sich sehr darüber gefreut.

eltern1

Helfende Eltern

Eine Schule braucht nicht nur engagierte Lehrkräfte, sondern auch engagierte Eltern. Seit September 2015 beweisen die Eltern der jetzigen Klasse 2B wie eine gute Kooperation mit der Schule funktionieren kann. Stets wird man als Lehrkraft gefragt, inwiefern man die Klasse unterstützen kann. Taschentücher, Küchenrollen oder Schulmaterialien werden gespendet. Freiwillig setzen sich Eltern am Abend zusammen und basteln fleißig Weihnachtsgeschenke oder nähen einen neuen Überzug für die veraltete Sitzbank im Klassenzimmer. Ebenfalls freiwillig kommen Eltern in die Klasse, um laufende Projekte (verschiedene Länder) oder Schulinhalte (Thema Hecke) zu unterstützen. Ich als Klassenlehrkraft genieße diese gute Zusammenarbeit und möchte mich auf diesem Wege bei allen helfenden Händen bedanken. DANKE!

eltern4eltern3

eltern2eltern1